+41 79 647 51 76    |     mail@jacindasroka.ch

Schatzkiste

Hallo und Grüezi

Häufig werde ich gefragt, was ich denn in der letzten Zeit für Filme gesehen oder welche Bücher ich gelesen habe, die ich empfehlen kann. Ich liebe Filme und tauche gerne in Geschichten ein. Das hilft mir abzuschalten von der Arbeit. Und dann ist da ja auch noch die Musik und meine Angewohnheit, Menschen in bestimmten Situationen Lieder zu schicken. Aus dem Moment heraus und von Herz zu Herz. Und also habe ich Yvonne, meine Gesangpartnerin aus Hamburg, gefragt, ob sie mit mir Lieder aufnimmt, die trösten und Mut machen und Freude schenken; eine Melodie hört ihr von uns am Strand auf Sylt. Und dann habe ich gedacht, dass es ja auch noch so wunderbare Texte gibt und dass die eine Freundin oder der andere Freund so schön vorlesen oder auch Gedichte rezitieren kann. Dass das ja auch eine Köstlichkeit wäre, dem zu lauschen. Und dass es doch schön wäre eine Schatzkiste zu füllen mit derlei Dingen - aus der sich jedeR bedienen kann. Einfach so. Und selbst noch beitragen. So ist diese Schatzkiste entstanden. Viel Freude beim Stöbern und Schätze heben. Du kannst dafür den Filter links nutzen.

Und du kannst - wenn du ein schönes Lied kennst oder sogar eingesungen hast oder wenn du einen Text gelesen hast, den zu lesen sich lohnt,…. - mir diese Dinge für die Schatzkiste schicken.


Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

„das rosa Kaninchen ist sozusagen die Möglichkeit für junge Leite den Verlust zu spüren, der in dem Stoff und in der Tragik dieses Verlassens der Heimat steckt“
– Justus von Dohnanyi

Filmtipp

Ein ungeheurer Appetit

J. Ringelnatz

Gedichte

Die nicht mehr glauben

Gedicht von Erika Burkart, gesprochen von Elisa Bachmann

Gedichte

Die Kaiserin und ihre Tiere

Marian Leuthold

Die Kaiserin und ihre Tiere - Eine etwas andere Reise durch meinen Körper

Buchtipp

Ich stelle mir eine Medizin vor...

Lisa Bircher, Bruno Kissling

Buchtipp

Vom richtigen Gebrauch der Zeit

Gedicht von Franz Hohler, gesprochen von Elisa Bachmann

Gedichte

Bienen sammeln gelbe Farben

Bilder

Der Körper meines Lebens

Daniel Pennac

Buchtipp

Zusammen ist man weniger allein

Filmtipp

Das Haus meiner Eltern hat viele Räume

Ursula Ott

Buchtipp

Captain Fantastic

Ein Roadmovie über gesellschaftliche Werte, Gemeinschaft und Bildung.

Filmtipp

Verse auf ein kleines Kind

Gedicht von Hugo von Hofmannsthal, gesprochen von Elisa Bachmann

Gedichte

Die Weisheit meines Gartens

Pia Pera

Buchtipp

Atemfibel

Ursula Schwendimann

Buchtipp

Die erste grosse Liebe

Gedicht von Lisa Elsässer, gesprochen von Elisa Bachmann

Gedichte

Für dich soll‘s rosa Rosen regnen

Bilder

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?

Filmtipp

Chanukkha

Regula Rüst-Walcher, 11.12.2020

Das Wunder feiern

dass das Licht nie ausgeht

und immer wieder neu

entzündet werden wird

vom kleinen Rest der Hoffnung

dass Wunder möglich sind

und das ewige Licht

in diesen 8 Tagen erinnert

alles Schwere hinter sich zu lassen

nicht zu trauern, nicht zu hadern

sondern zu singen, zu spielen,

das Leben zu feiern

und die Liebe

Hoffnung zu säen

für diesen einen Menschen

in Gaza Tel Aviv Syrien Weissrussland an unseren Grenzen

und irgendwo auch bei uns

nicht für Juden Palästinenser Flüchtlinge Alte oder Arme

für einen Menschen dort und hier und für mich

ein Licht in dem diese Frau gesehen wird

und auch am 9. oder 10. Tag

nicht müde werden

ein Licht anzuzünden

Gedichte

Om Tare Tutare Ture Soha

vom Mantrasingen @Seeschau

Lieder

Hoffnungslicht

Das Leben bremst, zum zweiten Mal,

die Konsequenzen sind fatal,

doch bringt es nichts wie wild zu fluchen,

bei irgendwem die Schuld zu suchen,

denn solch wütendes Verhalten,

wird die Menschheit weiter spalten,

wird die Menschheit weiter plagen,

in diesen wahrhaft dunklen Tagen.

Viel zu viel steht auf dem Spiel,

Zusammenhalt, das wär' ein Ziel,

nicht jeder hat die gleiche Sicht...

Nein, das müssen wir auch nicht...

Die Lage ist brisant wie selten,

trotzallem sollten Werte gelten

und wir uns nicht die Schuld zuweisen,

es hilft nicht, wenn wir uns zerreißen.

Keiner hat soweit gedacht,

wir haben alle das gemacht,

was richtig schien und nötig war,

es prägte jeden, dieses Jahr.

Für alle, die es hart getroffen,

lasst uns beten, lasst uns hoffen,

dass diese Tage schnell vergeh'n

und wir in bess're Zeiten seh'n.

Ich persönlich glaube dran,

dass man zusammen stark sein kann...

Für Wandel, Heilung, Zuversicht,

zünd' mit mir ein Hoffnungslicht.

Quelle: Unbekannt

Gedichte

Das Familienfoto

Ein Film über Familie, Verbundenheit und Demenz

Filmtipp

Management und die Liebe

Tibor Koromzay

Buchtipp

Der wunderbare Mr. Rogers

Wir könnten alle ein wenig Freundlichkeit brauchen.

Filmtipp

Le grand Bal

Ein Film über Corona, Berührung, Tanz und pure Freude

Filmtipp